Jasmin
Wahl-Schwentker

MANCHMAL MUSS EIN GANZES LAND VOM 10ER SPRINGEN.

DENKEN WIR NEU.

Über mich


Wer bin ich, wo komme ich her? Antworten finden Sie hier.

Kurzlebenslauf

Mein Name ist Jasmin Wahl-Schwentker, ich bin verheiratet, habe zwei Kinder, arbeite als Richterin am Landgericht Magdeburg, bin 1967 in Göttingen geboren und lebe in Bielefeld. Neben der Familie und der Politik nutze ich meine Zeit vor allem für Sport. Hier finde ich beim Tennis meinen Ausgleich. Dabei ist es mir wichtiger, in der Gemeinschaft Sport zu treiben, als ein Turnier zu gewinnen.

Portraitphoto

Dafür setze ich mich ein


Wofür stehe ich und welche Themen sind mir wichtig?

Bildung

Bildung ist der zentrale Schlüssel für sozialen Aufstieg, die Weiterentwicklung unserer Gesellschaft und ein selbstbestimmtes Leben. Diese enorme Bedeutung von Bildung für unser Leben spiegelt sich leider nicht in unserem Bildungssystem wieder. Daher wollen wir Freie Demokraten bundesweit einheitliche Bildungsstandards, eine Aufhebung des Kooperationsverbotes zwischen Bund und Ländern sowie eine Digitalisierung unserer Bildungseinrichtungen.

Digitalisierung

Der digitale Wandel erfasst unser Leben, unsere Art zu wirtschaften, unsere Art zu kommunizieren und vor allem unsere Art zu arbeiten. Gerade für unsere Region ergeben sich hieraus Chancen für Unternehmensneugründungen und die Weiterentwicklung der vielen "hidden champions" in OWL. Die Digitalisierung ist für uns eine große Chance, qualifizierte Arbeitsplätze in der Region zu halten und neue zu schaffen.

Mobilität

Eine funktionierende und zukunftsfähige Infrastruktur ist für die Zukunft unseres Landes und unserer Region unentbehrlich. Die einst hochgelobte deutsche Infrastruktur ist in den letzten Jahren aber leider zu einem echten Problemfall geworden. Gerade wir in NRW und in Ostwestfalen-Lippe können davon ein Lied singen. Dabei stehe ich für einen bedarfsgerechten und ideologiefreien Ausbau unserer Verkehrsinfrastruktur.

Recht

Wir sehen, dass der Rechtsstaat und die Weltoffenheit unseres Landes wanken. Vieles, das vor kurzem noch selbstverständlich war, steht wieder zur Disposition. Wir fordern einen Rechtsstaat, der Freiheit und Sicherheit so ausbalanciert, dass er konkreten Gefahren entschieden entgegentritt, ohne aber die Grundrechte der Bürgerinnen und Bürger zu verletzen. Das bedeutet beispielweise mehr Polizei anstatt anlassloser Überwachung der Allgemeinheit.

Soziale Marktwirtschaft

Die Soziale Marktwirtschaft bildet das Fundament unserer Wirtschaftsordnung. Sie sorgt für Wohlstand und Fortschritt. Wir Freie Demokraten wollen die Soziale Marktwirtschaft als liberale Werteordnung für unsere Wirtschaft erneuern. Daher fordern wir Bürokratieabbau, Steuerentlastung für die fleißige Mitte der Gesellschaft sowie bessere Finanzierungsmöglichkeiten für Gründungen und Innovationen.

Gründer

Kleine und mittlere Unternehmen sorgen auch in unserer Region dafür, dass die gesamtwirtschaftliche Struktur robust ist und viele Menschen Arbeit finden. Wir wollen die Zahl der Unternehmensgründungen steigern und damit mehr Menschen den Weg in die Selbstständigkeit weisen. Dazu bedarf es neuer Anstrengungen in den Bereichen Steuerrecht, Bürokratieabbau sowie Vernetzung von Hochschule und Gründerszene.

Engagieren Sie sich!

Unsere Demokratie lebt vom Engagement der Bürgerinnen und Bürger - von Ihnen! Gerade in Zeiten weltweiter Krisenherde, Demokratieverdruss und Rechtsruck ist es wichtiger denn je, dass sich mehr Menschen aktiv einbringen. Die Freien Demokraten bieten dazu zahlreiche Möglichkeiten - für jedes Zeitbudget.

Jetzt engagieren!

Neuigkeiten


Folgen Sie meinem Facebookprofil, um die aktuellsten Mitteilungen zu meinem Wahlkampf und tagespolitischem Geschehen zu bekommen!

Die Stadt Bielefeld fürchtet sich vor dem Druck aus der Nachbarschaft und lässt es an jeder Unterstützung für eine Wiederbelebung der „Schönen Aussicht“ an der Sparrenburg fehlen. Die Folge wäre ein Verfall des Gebäudes. Für Bielefeld und die Bielefelder ist der Erhalt dieses über den Dächern der Stadt gelegenen wunderschönen Ortes wünschenswert. Warum sollten wir die Interessen einiger weniger Nachbarn ohne jede genau Prüfung über die Interessen aller Bielefelder stellen?

Wenn in nahezu keinem Politikfeld ein tragbarer Kompromiss auch nur in greifbarer Nähe ist, ist ein Abbruch des Gesprächs konsequent und vor allen Dingen ehrlich.

Der Oberbürgermeister weigert sich doch tatsächlich, den Ratsmitgliedern Auskunft darüber zu geben, welche Flächen für den Wohnungsbau die durch den Rat eingesetzte Arbeitsgruppe untersucht hat und aus welchen Gründen 70 (!) in Betracht gezogene Flächen nicht bebaut werden sollen. Durch diese Weigerung soll uns eine Kontrolle der Verwaltung unmöglich gemacht werden. Wir werden alle Register ziehen, den Oberbürgermeister damit nicht durchkommen zu lassen!

Mein politischer Werdegang


Wie wird man Freie Demokratin? Einfach eintreten. Was danach passieren kann sehen Sie hier.

  • 2005

    Freie Demokratin

    Seit dem Jahr 2005 bin ich stolzes Mitglied der Freien Demokraten.
  • 2009

    Sachkundige Bürgerin

    Erste kommunalpolitische Erfahrungen durfte ich im Ausschuss für Umwelt- und Klimaschutz sammeln.
  • 2009

    Mitglied des Kuratoriums der Huelsmann-Stiftung

    Stiftungszweck ist der Erhalt der umfangreichen Kunstgegenstände des Nachlasses Huelsmann und diese der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.
  • 2012

    Stellvertretende Kreisvorsitzende

    Im Jahr 2012 wurde ich zur stellvertretenden Kreisvorsitzenden der FDP-Bielefeld gewählt.
  • 2012

    Kandidatin zur Landtagswahl

    Im Kurzwahlkampf 2012 durfte ich die Freien Demokraten als Kandidatin vertreten.
  • 2013

    Kandidatin zur Bundestagswahl

  • 2014

    Vorsitzende der FDP im Rat der Stadt Bielefeld

    Seit der Kommunalwahl 2014 bin Vorsitzende der FDP im Rat der Stadt Bielefeld.
  • 2017

    BUNDESTAGSKANDIDAT DER FDP IM WAHLKREIS 132 (Bielefeld – Gütersloh II)

In Kontakt bleiben


Sie wollen reden? Gerne!

Der Dialog mit Ihnen ist mir sehr wichtig. Denn Politik lebt vom Dialog.

Anschrift

August-Bebel-Str. 162
33602 Bielefeld
Deutschland

0521 / 17 50 41
jws@fdp-bielefeld.de